Welche Brillenform passt zu meinem Gesicht?

Jedes Gesicht ist individuell. Wie soll man dann die richtige Brille finden?

Um Ihnen diese Frage zu beantworten, fassen wir bei becker + flöge alle Gesichtsformen in fünf Grundformen zusammen und sprechen Ihnen eine Empfehlung unseres Optikerteams aus, welche Brillenglasform Ihnen am besten stehen könnte.

Das ovale Gesicht: zeichnet sich durch breitere Wangenknochen als Stirn und Kinnlinie aus, zu dieser Gesichtsform passt fast jede Brillenglasform, von kreisrunden Brillen raten wir Ihnen allerdings ab.

Das runde Gesicht: hat volle Wangen und meist ein schwach ausgeprägtes Kinn, hierbei raten wir Ihnen von runden Brillengläsern ab und empfehlen Ihnen eckige Formen, zusätzlich geben wir Ihnen den Tipp, dass Halbrandbrillen das Gesicht länger gestreckt wirken lassen.

Das eckige Gesicht: besteht aus gleichbreiten Wangen, Stirn und Kinn. Wenn Sie einen markanten und strengen Eindruck hinterlassen wollen, empfehlen wir Ihnen eckige Brillengläser, während ovale und runde Brillengläser Ihr Gesicht harmonischer und weicher wirken lassen.

Das trapezförmige Gesicht: hat häufig ein schmaleres Kinn als Kinn und Kieferknochen. Hier empfehlen wir Ihnen Brillengläser, bei denen sich die Form nach oben verbreitert, dadurch wird der obere Bereich des Gesichts betont. Die gleiche Wirkung erzielt man mit schmalen, rechteckigen Brillen oder mit auffälligen, breiten Bügeln.

Das herzförmige Gesicht: zeichnet sich durch eine breite Stirn und ein schmales Kinn aus. Auch hier empfehlen wir eckige Brillenformen, die nach oben breiter werden. Alternativ passen zu dieser Gesichtsform auch runde und ovale Brillen, wovon wir allerdings abraten sind auffällige Bügel.